Für Durchstarter: Checkliste für die Praxisgründung

Endlich eine eigene Praxis zu gründen hat viele Vorteile. Die zahlreichen Herausforderungen lassen sich mit guter Organisation und Planung vorab lösen.  

Für Durchstarter: Checkliste für die Praxisgründung

Die Gründung einer eigenen Wahlarztpraxis oder Privatarztpraxis ist mit vielen Entscheidungen verbunden. Neben geeigneten Praxisräumen müssen auch Stil, Einrichtung, Ausstattung und Mitarbeiter zum medizinischen und unternehmerischen Konzept passen. Darüber hinaus gibt es ein wesentliches Element, das den Praxisbetrieb am Laufen hält: die Praxisverwaltungssoftware, mit der sämtliche medizinischen und organisatorischen Abläufe administriert und dokumentiert werden sollten. Im Jahr 2018 praktizieren bereits über 10.099 „Ärzte mit Ordination ohne Kassen“ in Österreich – um sich hier zu etablieren, sollten Sie Ihre Patienten von Anfang an mit erstklassigen Services und Leistungen überzeugen. Und so ist zusätzlich zur Qualität der medizinischen Behandlung auch die Qualität der administrativen Abläufe vor und hinter den Kulissen ein mitentscheidender Erfolgsfaktor.

Es gibt verschiedene Kontaktpunkte, an denen die Patienten mit der Praxisverwaltung vor Ort und digital in Berührung kommen, umso professioneller diese gestaltet sind desto reibungsloser kann der Ordinationsalltag ablaufen und davon profitieren Sie, Ihr Team und die PatientInnen.  

Checkliste für Patienten-Touchpoints:

  • Terminplanung – Bestimmte standardisierte Termine, wie z.B. Erstuntersuchungen und Folgetermine, innerhalb der Ordinationszeiten online organisieren.
  • E-Card – Einbettung eines entsprechenden Card-Readers in die IT-Infrastruktur der Praxis.
  • Patientenakten – alle Informationen auf Knopfdruck abrufen, aktualisieren und wieder abspeichern.
  • Untersuchungsergebnisse – auch externe Ergebnisse in die eigenen digitalen Patientenakten integrieren.
  • Notizen – eigene Notizen als Teil der Patientenakt-Verwaltung führen.
  • E-Befunde – Zusammenfassungen generieren und bei Bedarf auch an die Patienten oder anderen Ärzten DSGVO-konform verfügbar machen.
  • Rezepte/Überweisungen/Verordnungen/Patientenbriefe/Ärztebriefe – den Richtlinien entsprechende Standardformulare im eigenen Arztpraxis-Design erstellen und vor Ort zeitsparende Möglichkeiten einrichten, wie diese schnell und einfach auf die vorgesehenen Formulare gedruckt werden können.
  • Kassenabrechnung – mit klarer Auflistung der Leistungen und entsprechenden Entgelten. Verschiedene Arztsoftwarelösungen, wie zum Beispiel Care01 ermöglichen online mit allen Kassen abzurechnen.
  • Honorare einreichen – Aufbereitung der Honorare, um sie für die Patienten bei den Sozialversicherungen einzureichen sowie zur Avisierung in der Buchhaltung.

Die unternehmerische Administration hinter den Kulissen ist untrennbar mit den oben genannten organisatorischen Abläufen verbunden und sollte unbedingt im Vorfeld mitbedacht werden: Die Behandlungszeiten müssen dokumentiert werden – daraus errechnet sich die Höhe des Behandlungshonorars. Für eine automatische Erstellung der Honorarnoten bei gleichzeitigem Übertrag in die Buchhaltung empfiehlt sich eine Abbildung im technischen System, genauso wie eine Registrierkassen-Anbindung, die Bar- und Bankomatzahlungen in der Praxis ermöglicht. Die Registrierkasse ist wiederum in System eingebunden und die stellt die automatisierte Erstellung der gesetzlich geforderten Monatsbelege, die Registrierkassen-Abrechnung sicher. Daraus ergibt sich in weiterer Folge eine transparente Aufbereitung für die Buchhaltung und Steuerberatung. Nicht vergessen sollten Sie auf iterative Backups – Finanzbelege müssen mindestens sieben Jahre, Patientendaten bis zu 30 Jahre archiviert werden.

Gründung als Chance

Unterandrem können sich WahlärztInnen aussuchen, mit welchen Softwarelösungen sie ihre private Praxis organisieren – das ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil. Klar strukturierte Abläufe stärken das Vertrauen. Das ist oft der Grund dafür, dass sich viele Patienten in einer Wahlarztpraxis besser betreut und versorgt fühlen. Die Gründung einer eigenen Praxis ist der ideale Zeitpunkt, eine Praxisverwaltungssoftware zu wählen, die alle relevanten medizinischen und administrativen Prozesse abdeckt.

 

Um Ihre Ordination zu unterstützen, habe ich mit meinem Team Care01 entwickelt, die erste cloud-basierte Kassen- und Wahlarztsoftware mit Erweiterungen für jeden Fachbereich. Testen Sie unsere Software unverbindlich für 6 Monate kostenlos.

 

Mag. Amir Moussa, Geschäftsführer von Care01.

 

Disclaimer Equip4Ordi: 
Für den Inhalt ist Amir Moussa selbst verantwortlich.