Hygiene in der Ordination – Denkansätze zum erfolgreichen Hygienemanagement

Der Einstieg ins Hygienemanagement in der Praxis: Planung und Analyse, Dokumentation sowie Fokusierung

Hygiene in der Ordination – Denkansätze zum erfolgreichen Hygienemanagement

Eine umfassende und sichere Hygiene in der Ordination ist aus mehreren Gründen anzustreben. Einerseits bedeuten einwandfreie hygienische Bedingungen eine grundlegende Patientensicherheit, andererseits unterstützt sie Betreiber bei der rechtlichen Absicherung.

Um sichere und hohe Hygienestandards in Ihrer Ordination nachhaltig umzusetzen, ist sind diverse Managementtools unumgänglich. Einmalige Maßnahmen, wie zum Beispiel die bauliche Ausführung von Ordinations- oder Behandlungsräumen sind ein wichtiger Bestandteil der allgemeinen Hygiene. Um jedoch einen fortlaufend hohen Qualitätsstandard zu halten, sind eine laufende Dokumentation und eine kontinuierliche Verbesserung erforderlich.

Qualitätsmanagement in der Hygiene ist weniger eine Wissenschaft, als eine Kombination aus Hausverstand und dem richtigen Handwerkszeug. Dennoch ist oftmals das Überwinden der Einstiegshürde der schwierigste Teil im gesamten Prozess. Die oftmals durchgeführte umfassende Internetrecherche und das hinzuziehen von „Expertenmeinungen“ erschlagen mit Fachbegriffen und Lösungsansätzen für das „richtige“ Qualitätsmanagement. Doch wo beginnt man mit der Umsetzung, wie setzt man den ersten Schritt?

Ich möchte ihnen hier Denkanstöße liefern, durch die Sie einen Großteil der Anforderungen and die Hygiene und das zugehörige Qualitätsmanagement abdecken können. Des Weiteren möchte ich relevante Beispiele aus dem täglichen Ordinationsalltag aufzeigen, anhand derer man Zeit sparen und die allgemeine Qualität verbessern kann.

Vorab gilt es drei wichtige Aspekte des Qualitätsmanagements zu beachten:

  1. Planung & (Risiko-)Analyse
  2. Dokumentation
  3. Fokus

Im nächsten Beitrag gehe ich auf die Punkte genauer ein und warum die Anwendung der Grundsätze sich auf Dauer bezahlt macht.

 

Damit ihr Qualitätsmanagement erleichtert wird, habe ich doqist gegründet, die logische QM-Software für den niedergelassenen Bereich. Informieren Sie sich hier.

 

Philipp Hinteregger, Geschäftsführender Gesellschafter der akkreditierten Prüfstelle Hygienezentrum Dr. Sturm GmbH, Inspektor für Geräte und Verfahren zur Aufbereitung von Medizinprodukten bei der akkreditierten Inspektionsstelle W.H.U. GmbH, zertifizierter Qualitätsmanager und Auditor für QM-Systeme nach EN ISO 17025 und EN ISO 17020.

 

Disclaimer Equip4Ordi: 
Für den Inhalt ist Philipp Hinteregger selbst verantwortlich.